Wärmerückgewinner

FLUXBLOCK

Luftförderleistung: 2.000÷22.000 m³/h

WEBCODE: CTFB

Produkt-Pluspunkte

  • Maximierte Energieeinsparung ohne Vermischung der Ströme
  • Einsatz von EC-Ventilatoren mit hohem Wirkungsgrad
  • Äußerst geräuscharm
  • Option Full Control
  • Möglichkeit des Einbaus in schon bestehende Anlagen traditioneller Art
  • Install_INT_logo
  • Install_EST_logo
  • Canalizabile_logo
  • CE_logo

Kreuzstrom-Wärmerückgewinnung.



Kreuzstrom-Wärmerückgewinnung.


Stabiler Betrieb
Die Besonderheit eines Luftbehandlungssystems besteht darin, dass sich optimale thermohygrometrische Bedingungen für den Komfort rundum erreichen lassen, bei gleichzeitiger Energieeinsparung, ohne Kompromisse schließen zu müssen: Der Komfort muss 100%ig sein.
Feuchtigkeit und Temperatur sowie Qualität der Luft, ein leiser Betrieb: All diese Größen müssen sich harmonisch zueinander verhalten und immer gesteuert und gewährleistet werden können.
Dank einer Kreuzstrom-Wärmerückgewinnung, bei der die Trennung der Ströme von Vor- und Rücklauf gewährleistet ist, ohne dass diese miteinander vermischt werden, lassen sich Wirkungsgrade bis zu 65% erzielen, wodurch die Heiz- und Kühllasten beträchtlich verringert werden.
Außerdem ist der Stromverbrauch dank den Brushless EC-Ventilatoren der jüngsten Generation äußerst gering und wird ständig überwacht.
Die Luftqualität ist dank der Filter mit hohem Wirkungsgrad immer gewährleistet.


Baueigenschaften

• Tragende Struktur aus Aluminiumprofilen Anticorodal.
• Durchgehendes Untergestell unter der gesamten Maschine aus Anticorodal-Aluminium.
• Sandwich-Paneele aus doppeltem Blech: Innenblech aus verzinktem Stahl, Außenblech aus verzinktem Stahl mit kratz- und korrosionsfester Lackierung.
• Zwischenisolierung von 46 mm Stärke aus Polyuretanschaum oder aus Steinwolle mit ausgerichteten Zellen.
• Klappen mit entgegengesetzten Lamellen aus Aluminium mit Flügelprofil
• Steife Taschenfilter am Auslass und Einlass, Klasse F6 (En 779:2011).
• Vertikal installierter Kreuzstrom-Wärmerückgewinner, der derart bemessen ist, dass sowohl im Sommer- aus auch im Winterbetrieb der höchstmögliche Wirkungsgrad erreicht wird und gleichzeitig die Lastverluste auf der Luftseite eingeschränkt werden. An der Rückgewinnung ist auch die Bypass-Klappe zur automatischen Steuerung von Freecooling/Freeheating beteiligt.
• Antriebsmotor des Rückgewinnungsrades mit Riemenübertragung und Riemenscheibe, mit Drehzahlregler versehen.
• Radialventilatoren mit direkt angekoppeltem Motor des Typs EC Brushless. Es kommen äußerst leistungsstarke, mit Dauermagneten ausgerüstete Motoren mit elektronischer Umschaltung zum Einsatz, deren Drehzahlen durch die integrierte Steuerung geregelt werden.
• Großzügig bemessene Inspektionsklappen in derselben Ausführung wie das Paneel, mit Sicherheitsverriegelungen und einklappbaren Griffen.
• Ausführung für die Installation in Innen- und Außenbereichen.
• Kompakte Ausführung mit separaten Sektionen.


ZUBEHÖR

• Zusatzregister Kaltwasser.
• Zusatzregister Warmwasser.
• Dampfbefeuchter oder Befeuchter mit Verdampferpaket.
• Schalldämpfer.
• VorfilterG4.


Steuer- und Regelfunktionen

• Steuerung der Wärmerückgewinnung in der Betriebsart Maximum Economy mit automatischer Steuerung des Freecooling in Temperatur oder Enthalpie und integrierter Steuerung des Frostschutzes.
• Anpassung der Auslasstemperatur in Abhängigkeit von der Außentemperatur.
• Betrieb der Ventilatoren mit konstantem Durchsatz auf Auslass, in Abhängigkeit von der Verschmutzung der Filter.
• Betrieb der Ventilatoren mit veränderlichem Durchsatz mit:
- Steuerung über Signal 0-10V (CO2-Sonde oder Potentiometer) für Monobereichs-Anwendungen;
- Steuerung mit konstantem Druck für Mehrbereichs-Anwendungen.
• Steuerung der Wärmeströme in Abhängigkeit von der Stundenprogrammierung, mit 2- oder 3-Wege-Ventilen je nach Anlage.
• Steuerung der wöchentlichen Zeitbereiche.
• Zusammenschaltung mit BMS mit Modbus- oder Lon-Protokoll.
• Überwachung über Anschluss Web-Ethernet auf Technologie TCP/IP.
• Kit GSM-Modem für die Fernüberwachung per SMS mit Verwaltung der Alarme.

MODELL FLUXBLOCK
Nenn-Luftförderleistung (SFP v<=2 a 200Pa) m³/h
Luftmenge Geschwindigkeit m³/h
m³/h
Statischer Nutzdruck Auslass/Einlass Pa
Wärmeleistung Zusatzregister Warmwasser kW
Kühlleistung Zusatzregister Kaltwasser kW
Wirkungsgrad Rückgewinnung im Winter bei Nenn-Förderleistung %
Wirkungsgrad Rückgewinnung im Sommer bei Nenn-Förderleistung %
ABMESSUNGEN
Breite mm
Höhe mm
Tiefe mm
570 920 1280 2080 2920 3600 4300 5250 6060
2 3.5 5 7 10 12.5 15.5 18.5 22
3.5 4.8 5.7 8.2 11 15 17.5 21 22.5
500 1 1 2 2 4 4 5 5
150/200 150/200 150/200 150/200 150/200 150/200 150/200 150/200 150/200
14 21 30 42 60 75 94 112
25 35 57 73 100 125 158 190
76 76 75 75 74 74 74 75
71 71 70 70 69 69 69 70
570 920 1280 2080 2920 3600 4300 5250 6060
2.4 2.6 2.8 3.2 3.5 3.6 3.9 4.2 4.4
1.25 1.5 1.65 1.8 1.95 2 2.1 2.3 2.3
950 1.1 1.3 1.45 1.65 1.75 1.9 2.1 2.2

Daten bei folgenden Bedingungen:

T Wasser an Out 50/40°C; T Luft Registerausgang 32°C.

T Wasser an Out 7/12°C; T Luft Registerausgang 13,5° C.

Mit gleicher Luftmenge Aus- und Einlass.

Abmessungen (ohne Zusatzelemente) in der Anordnung mit horizontalen Luftströmen.

Bedingungen Winter: Frischluft –5 °C 80 % R.F.; Lufteinlass 20 °C 50 % R.F.

Bedingungen Sommer: Frischluft 32 °C 50 % R.F.; Lufteinlass 26 °C 50 % R.F.